Qualitätsmanagement

 
Kurs Q102
Korrekte Handhabung und Kalibration von Pipetten
Präsenzkurs mit Laborpraxis

Kurstermine | Kursbeschreibung PDF

 

Die Nutzung von Pipetten ist ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit im Labor. Die korrekte Funktion und Handhabung der Pipetten hat dabei sehr großen Einfluss auf die Ergebnisqualität. In diesem Praxis-Kurs wird gezeigt, welcher Pipettentypen für welchen Einsatz geeignet ist, wie Pipetten korrekt gehandhabt und mit vertretbarem Aufwand regelmäßig selbst kalibriert werden können.

Die Teilnehmenden können eine eigene Pipette (ggf. inkl. Spitzen!) mitbringen und im Kurs eine Kalibration damit durchführen. Bitte stellen Sie sicher, dass diese Pipette nachweislich wirksam dekontaminiert ist.

Die Themen des Kurses sind u.a.:

  • Bauarten von Pipetten und deren Anwendungsgebiete
  • Sachgerechte Handhabung von Pipetten
  • Anforderungen an die Pipetten-Kalibration (u.a. DIN EN ISO 8655)
  • Ressourcen für die Kalibration
  • Vorgehen bei der Kalibration
  • Einflussgrößen bei der Kalibration
  • Bewertung der Ergebnisse
  • Pflege und Wartung
  • Fehleranalyse und Troubleshooting

Für diesen Kurs sind keine spezifischen Vorkenntnisse erforderlich.

Dauer: 1 Tag (Kursbeginn: 9:30 Uhr - Kursende: ca. 16:00 Uhr)

Teilnahmegebühr: € 465,-- (zzgl. 19% USt.) inkl. Kursunterlagen, sonstigen Arbeitsmaterialien und gedrucktem Teilnahmezertifikat.

Optionales Kurztestat: Auf Wunsch können Sie im Anschluss an den Kurs ein schriftliches Kurztestat als Erfolgskontrolle ablegen. Die Testatgebühr beträgt € 35,-- (zzgl. 19% USt.). Diese ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Das Testat wird unmittelbar nach Kursende abgelegt (Dauer ca. 20 Minuten). Die Anmeldung zum Testat sollte vor Kursbeginn erfolgen.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.