Zellkultur

 
Kurs B206
Intensivkurs Mycoplasmen

Kurstermine | Kursbeschreibung PDF

 

Dieser Kurs vermittelt umfassende Kenntnisse zum Management von Kontaminationen durch Mycoplasmen in der Zellkultur. Neben Maßnahmen zur Prävention stellt die Detektion von Mycoplasmenkontaminationen einen besonderen Schwerpunkt des Kurses dar. Hierbei wird insbesondere auch auf die Anforderungen im GMP- und Nicht-GMP-Bereich mit Bezug auf einschlägige Richtlinien (u.a. DAB/Ph.Eur.) eingegangen. Praktische Experimente veranschaulichen die verschiedenen Methoden zum Mycoplasmennachweis, wobei neben biochemischen, molekularbiologischen und mikroskopischen Verfahren auch insbesondere der kulturelle Nachweis bearbeitet wird.

Die Themen des Kurses sind u.a.:

  • Biologie der Mycoplasmen
  • Mycoplasmen in der Zellkultur (u.a. Kontaminationsquellen, Ausbreitung, Effekte)
  • Detektion von Mycoplasmen mittels Mikroskopie, Molekularbiologie und Biochemie
  • Kultivierung von Mycoplasmen (inkl. Medienherstellung, Kulturbedingungen, Bewertung von Kulturen)
  • Qualitätssicherung der Kulturverfahren (inkl. Kryokonservierung von Referenzstämmen)
  • Kontaminationsmanagement

Für diesen Kurs sind grundlegende Kenntnisse über Zellkulturtechniken empfehlenswert.

Dauer: 2 Tage (Kursbeginn: 9:30 Uhr - Kursende: ca. 17:00 Uhr)

Teilnahmegebühr: € 825,-- (zzgl. 19% USt.) inkl. Arbeitsmaterialien, Kursunterlagen, Teilnahme­zertifikat mit detaillierten Kursinhalten, Mittagsimbiss, Pausensnacks und Getränken.

Optionales Kurztestat: Auf Wunsch können Sie im Anschluss an den Kurs ein schriftliches Kurztestat als Erfolgskontrolle ablegen. Die Testatgebühr beträgt € 35,-- (zzgl. 19% USt.). Diese ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten. Das Testat wird unmittelbar nach Kursende abgelegt (Dauer ca. 20 Minuten). Die Anmeldung zum Testat sollte vor Kursbeginn erfolgen.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.